Ich durfte die Wärmestube des Vereins Kultur Schaffer e.V. besuchen und einige Stunden mithelfen. Markus Weiß leistet hier seit Ende des letzten Jahres, in reiner ehrenamtlicher Arbeit und trotz täglicher stundenlanger Arbeit, eine wichtige Einrichtung für Obdach-, und Wohnungslose, sowie andere Bedürftige. Das Angebot wird bisher nur durch Spenden finanziert und ist auch zur Zeit stark auf weitere Spenden angewiesen.

Die Menschen haben in der Wärmestube die Möglichkeit sich mit warmen Getränken, Kleidung und einer Vespertüte zu versorgen. ,,Für viele Menschen, die zur Wärmestube kommen, ist diese Vespertüte die einzige Verpflegung für den gesamten Tag.”, macht Herr Weiß deutlich.

Gerade im Lockdown war und ist die Wärmestube ein wichtiger Anlaufpunkt, da viele andere Hilfsangebote wegen der Pandemie nicht aufrechterhalten werden konnten. Umso wichtiger ist es, dass das Angebot auch in Zukunft bestehen bleibt und eine ausreichende Finanzierung bekommt, die nicht nur auf Spenden aufbaut.

Wir bedanken uns bei Markus Weiß und seinem Helfer Sven für den spannenden Tag und die interessanten Einblicke und Gespräche!