Die Gewerkschaft @wirsindverdi, in der Felix Herkens auch Mitglied ist, streikt anlässlich des “Amazon Prime Day”, am 21. und 22. Juni an sieben Amazon Standorten in Deutschland (am Standort in Pforzheim ist kein Streik angekündigt). Die Mitarbeiter:innen von Amazon kommen besonders an Tagen mit hohem Bestellaufgebot an ihre Grenzen. Für diese verschärfte Arbeitsbelastung bekommen sie von Amazon keinen Ausgleich bezahlt – obwohl diese an Aktionstagen wie den Prime Days Milliardenumsätze erwirtschaften.
Gerade während der Corona-Krise!

Seit mehr als acht Jahren fordern ver.di Mitglieder bei Amazon einen Tarifvertrag. Felix Herkens schließt sich dieser Forderung an, denn:

“Es ist nicht akzeptabel, dass Amazon weiterhin eine „tariffreie Zone“ bleibt! Ein Tarifvertrag würde endlich regelmäßige Lohnerhöhungen, Urlaubsansprüche, Weihnachts- und Urlaubsgeld sowie gesunde Arbeitsbedingungen garantieren.”